Es ist bereits schon so etwas wie eine gute Tradition, dass zum Saison-auftakt die Jugendabteilung des TKK zum eintägigen „Trainingslager“ nach Domburg aufbricht. Für dieses Jahr war der 25. April geplant, der aufgrund des Zeitpunktes und nach den positiven Wettererlebnissen der letzten Jahre, viel Hoffnung auf bestes Frühlingswetter nährte. Und für mich als Trainer und Betreuer einer Jugendfussballmannschaft einmal die Gelegenheit, über den Tellerrand zu schauen.

Gestartet wurde gegen 08:30 Uhr bei bestem „Aachener Frühlingswetter“ nämlich bei Regen. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch und wir erreichte nach ca. 2.5 stündiger Fahrt unser Ziel am Strand von Domburg. Zwar fisselte es noch ganz leicht und die Regenscheuen wollten lieber ins Hallenbad, während die Wasserscheuen lieber dem Strand den Vorzug gaben. Letztlich setzten sich die Wasserscheuen durch und wir schlugen am Strand unser Lager nebst Buffet auf. Andy Stens und Basti Lachmann hatten wieder jede Menge Spiele und Übungen zum Thema Teambuilding vorbereitet und auch die Sonne ließ sich langsam aber sicher von dem Sport „Hoch“ anstecken und bescherte uns noch ein paar sonnige Stunden. Zum Abschluss des langen und anstrengenden Trainingscamp trafen sich alle dann noch zu Kartoffelstäbchen und Hühnerflügel in der Strandbude, ehe es zurück nach Aachen ging. Die Sonne im Gepäck kamen wir auch pünktlich um 21 Uhr an und fielen erschöpft aber glücklich in die Betten. Bis ins nächste Jahr dann.

Frank Bremser

domburg_strandmuschel