Wir möchten an dieser Stelle kurz zusammenfassen, welche Corona-Regelungen in NRW  für den Tennissport gelten. Dazu muss man wissen, dass es zwei verschiedene Grundlagen für die Regelungen gibt, die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW und das Infektionsschutzgesetz des Bundes. Solange die Inzidenz über 100 liegt, also auch im Moment, ist das Bundesgesetz maßgeblich. Sobald die Inzidenz in Aachen an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 gelegen hat, dürfen wir ab dem übernächsten Tag wieder nach den weniger strengen Regeln des Landes NRW richten. Das RKI gibt die Inzidenz am 12. Mai für Aachen mit 101,6 an, wir dürfen also hoffen, dass wir in absehbarer Zeit wieder ein klein wenig mehr Freiheiten auf dem Tennisplatz werden genießen können. Wir informieren Euch rechtzeitig über die Änderungen für Euch sobald absehbar ist, dass dieser Fall tatsächlich eintritt.

Bis dahin müssen muss der Verein, und das heißt wir alle gemeinsam, die Einhaltung der folgenden Regeln gewährleisten. Diese Regeln gelten in der aktuellen Fassung bis zum 14. Mai. Sobald neue Regeln erlassen werden, aktualisieren wir diesen Beitrag und werden auch die Veränderungen kursiv kenntlich machen, damit Ihr sofort seht, worauf Ihr achten müsst.

  • Betretet die Anlage bitte nur wenn Ihr keinerlei Symptome habt, die auf eine Atemwegserkrankung hindeuten. Solltet Ihr Kontakt zu einer infizierten Person gehabt haben, seht von einem Besuch ab bis einwandfrei geklärt ist, dass Ihr Euch nicht angesteckt habt.
  • Beim Betreten der Anlage zunächst bitte die Hände an einer der Desinfektionssäulen desinfizieren.
  • Auf der Tennisanlage gilt die Maskenpflicht. Dabei ist eine Alltagsmaske laut Verordnung ausreichend. Eine FFP2 Maske bietet aber einen besseren Schutz und da mittlerweile jeder eine solche besitzen sollte, bitten wir Euch von diesen Gebrauch zu machen. Während des Spielens darf die Maske abgenommen werden.
  • Die Maskenpflicht in öffentlichen Parks wurde wieder aufgehoben.
  • Seit dem 24.4. ist laut Infektionsschutzgesetz kontaktloser Sport im Freien (u.a. Tennis) nur noch alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstandes erlaubt. Kinder unter 14 Jahren dürfen in Gruppen von maximal fünf Kindern Sport treiben.
  • Grundsätzlich ist ein Abstand von 1,50m zu anderen Personen einzuhalten.
  • Ein Abstand von 5m ist zwischen verschiedenen Sport treibenden Gruppen einzuhalten, also zum Beispiel zwischen Gruppen, die parallel auf den Plätzen 2 und 3 trainieren.
  • Tragt Euch vor Spielbeginn in die Listen am Bistroeingang leserlich ein. Beim Training ist das nicht notwendig, hier übernimmt Eure Trainerin das Eintragen.
  • Das Verweilen auf der Anlage ist derzeit nur Sporttreibenden erlaubt, Zuschauen hingegen ist nur von außerhalb gestattet. Kunden der Gastronomie dürfen die Anlage zum Abholen besuchen.
  • Die Umkleiden können derzeit nicht genutzt werden, wechselt also schon zu Hause in den Sportmodus.
  • Die Benutzung der Toiletten ist allerdings möglich.
  • Die Gastronomie kann derzeit ebenfalls nicht zum Verweilen einladen, Ihr könnt aber Bestellungen aufgeben und die Speisen mitnehmen. Während der Zubereitung müsst Ihr die Anlage natürlich nicht extra verlassen.
  • Milan ist für den Gastronomiebereich zuständig und seinen Anweisungen ist hier Folge zu leisten.
  • Die Gastspielordnung ist bis auf Weiteres eingeschränkt. Mitglieder dürfen mit einem Gast spielen solange sicher gestellt ist, dass dadurch keine Clubmitglieder am Spielen gehindert werden. Vollständig clubfremden Spielpaaren können wir das Spielen auf unserer Anlage im Moment leider nicht ermöglichen.

Medenspielstart verschoben

Nicht direkt eine Corona-Regel aber eine Folge davon: Der Beginn der Medenspielsaison ist vom TVM auf den 3. Juni verlegt worden. Das führt natürlich zu einigen Verschiebungen der bereits für den Mai terminierten Medenspiele. Wir berichten wenn der Verband die Neu-Ansetzungen bekannt gibt. Die Pokalwettbewerbe sollen ab Juni stattfinden. Über die Austragung der Bezirks- und Verbandsmeisterschaften der Erwachsenen wird noch entschieden, die Kreis- und Verbandsmeisterschaften der Jugend sind bereits für 2021 abgesagt.

Stand: 12.5.2021